Dein Warenkorb
Weiter einkaufen

Kostenloser Versand innerhalb Europas für Bestellungen über 150€

KEINE SCHLUSSVERKÄUFE, IMMER FAIRE PREISE

Melde dich für Newsletter für kostenlosen Versand an

Kostenlose Rücksendung und Größenänderung

Slow Fashion: Was das ist und warum man sich für ethische und verantwortungsvolle Mode entscheiden sollte

Wir leben in einer Zeit, in der das Tempo des Alltags immer hektischer wird.

Wir essen in Eile in Schnellrestaurants, kaufen auf Knopfdruck und erhalten unsere Einkäufe in kürzester Zeit.

Die Apps auf unseren Smartphones ermöglichen es uns, in Sekundenschnelle an jede beliebige Information zu gelangen, und auch die Art und Weise, wie wir Kleidung kaufen, hat diese ungebremste Beschleunigung erfahren

Wir kaufen Kleidung, die weniger als ein Sandwich kostet, und halten nicht einmal eine Saison durch. Sobald eine neue Kollektion auf den Markt kommt, wandert der letzte Mantel direkt in den Müll, nachdem er vielleicht nur ein paar Mal getragen wurde. Diese Gewohnheit fügt der Umwelt und damit auch der Menschheit großen Schaden zu. Ist es möglich, diesen negativen Trend zu ändern? Ganz genau. Die Lösung heißt „Slow Fashion".

Was ist Slow Fashion?

Dieser englische Begriff, der übersetzt so viel wie „langsame Mode" bedeutet, steht für eine andere Art des Konsums, die den VerbraucherInnen lehrt, Kleidung zu kaufen, die:

  • langlebig ist
  • von fair bezahlten Arbeitskräften hergestellt wird
  • aus hochwertigen und umweltverträglichen Materialien hergestellt ist

Ein Kleidungsstil also, dessen Hauptziele der Schutz des Planeten und die Verbesserung der Arbeitsbedingungen sind. Diese Art von Mode unterscheidet sich völlig von der Mode, die wir tagtäglich erleben, d. h. von der Fast Fashion. Diejenige, die uns dazu bringt, buchstäblich die Läden zu stürmen, wenn der Schlussverkauf beginnt, und mit einer unüberschaubaren Anzahl von Taschen voller billig gekaufter Kleidung wieder herauszukommen. Wenn man sich für Slow Fashion entscheidet, kauft man weniger, dafür aber mehr Qualität und die Gewissheit, dass die Produkte länger haltbar sind. Ohne dass all dies den VerbraucherInnen daran hindert, sich modisch zu kleiden.

Die Nachteile von Fast Fashion

Fast Fashion heizt im Gegensatz zu Slow Fashion nur den Trend zum Konsum an. Es ist sinnvoll, mit den sehr niedrigen Kosten der Kleidung zu beginnen, um alle Nachteile dieser schnellen Mode besser zu verstehen.

  • Schlechte Qualität. Wenn ein Kleidungsstück weniger als ein Eis kostet, bedeutet das in erster Linie, dass es aus minderwertigem Material hergestellt ist.
  • Ausbeutung der Arbeitskraft. Durch die Festsetzung eines günstigen Preises bleibt dem Unternehmen, das die Kleidungsstücke herstellt, nichts anderes übrig, als sie in Entwicklungsländern zu produzieren. Hier erhalten die ArbeiterInnen unzureichende Löhne, und auch die Kinderarbeit wird gefördert.
  • Verschmutzung. Diese Kleidungsstücke landen sehr schnell in der Mülltonne. Und genau hier entsteht der größte Schaden, nämlich das fehlende Recycling. Jedes Jahr werden tonnenweise Kleidungsstücke zerrissen, anstatt wiederverwendet zu werden, und sind damit eine der Hauptursachen für die Verschmutzung unseres Planeten. Tatsächlich steht die Mode in dieser traurigen Rangliste an zweiter Stelle, hinter dem Erdöl.

slow fashion2

Verschmutzung und Plastikinseln

Die Zahlen über die Schäden an der Erde sind erschütternd. Die Modeindustrie verursacht 20 Prozent der weltweiten Wasserverschwendung und ist für 10 Prozent der Kohlendioxidemissionen verantwortlich. Darüber hinaus werden weltweit 24% der Insektizide und 11% der Pestizide für den Baumwollanbau verwendet. Zur Veranschaulichung: Bei der Verarbeitung einer einzigen Jeans werden 11.000 Liter Wasser absorbiert. Mit der Umweltverschmutzung verbunden ist auch die Unmöglichkeit, die weggeworfene Kleidung zu verwerten. Nach Angaben der UNO werden nur 1% der Abfälle recycelt, während 85% direkt auf der Mülldeponie landen. Diese schnelle und billige Mode ist einer der Faktoren, die dazu geführt haben, dass sich in den Ozeanen regelrechte Müllinseln gebildet haben. Derzeit gibt es sechs von ihnen und jede hat einen Namen erhalten. Am bekanntesten ist der „Great Pacific Garbage Patch" im Pazifischen Ozean, der durch seine Größe beeindruckt. Seine Größe wird auf 700.000 km² bis 10 Millionen km² geschätzt. Schlimmstenfalls würde es den Vereinigten Staaten von Amerika entsprechen. Auch die anderen sind nicht weniger beeindruckend und bewegen sich immer in der Größenordnung von einer Million km². ².

Warum sollte man sich für ethische und verantwortungsvolle Mode entscheiden?

Die Entscheidung für langsame, ethische und verantwortungsvolle Mode ist ein wichtiger Schritt für den VerbraucherInnen. Eine kleine Änderung der eigenen Gewohnheiten könnte eine gigantische Verbesserung des Zustands des Planeten und damit des Lebens der Menschen bewirken. Die Wirtschaft würde ebenfalls profitieren, da die HerstellerInnen ihre Fabriken nicht verlagern müssten.

slow fashion3

Dies würde auch zu einer Verringerung der Ausbeutung von Arbeitskräften in weniger entwickelten Ländern führen und vor allem die Kinderarbeit reduzieren

Das hätte auch positive Folgen für den Staat, der so mehr Arbeit für seine BürgerInnen schaffen und die Binnenwirtschaft ankurbeln könnte.

Wir von Rifò sind ein Beispiel dafür, denn wir stellen hochwertige Kleidungsstücke und Accessoires her, die alle aus 100% recycelten Textilfasern bestehen. Auf diese Weise können wir den VerbraucherInnen ein Produkt garantieren, das seinen Preis wert ist und unseren Planeten nicht belastet.

Schlussfolgerungen

Jede Person ist für ihr eigenes Handeln verantwortlich, und es gibt keinen besseren Weg, sie zu verstehen, als sich selbst zu informieren. Deshalb ist es wichtig zu wissen, was Slow Fashion ist und warum sie wichtig ist. Damit alle informiert sind, braucht es Geduld und eine Erziehung zum Wandel, die zwangsläufig langsam vonstatten gehen wird. Die Zukunft der Erde liegt in unseren Händen und vor allem in unserem Handeln. Man kann nicht mehr so tun, als wüsste man nichts. Es ist an der Zeit, das Pendel umzuschwingen, langsamer zu werden, um weiter zu kommen. Für uns bei Rifò sind alle diese Fragen von großer Bedeutung. Deshalb achten wir bei der Herstellung unserer recycelten T-Shirts besonders auf alle ethischen Aspekte der Produktion, um stets qualitativ hochwertige, langlebige und 100% umweltfreundliche Produkte herzustellen. Möchtest du unsere Produktionen auch mit deinen eigenen Händen anfassen? Dann besuche unseren Online-Store!

1 Kommentar

21, Sep 2021

Molto interessante e bello
———
Rifò – Circular Fashion made in Italy replied:
Grazie tante Anna per il tuo apprezzamento! Speriamo sia stata un’utile lettura :)

– Anna Maldarizzi

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * gekennzeichnet

Hinweis: Kommentare müssen vor der Veröffentlichung genehmigt werden